Tag 11

Euer Jahrbuch

Die Abizeitung- Eine Erinnerungen an die Jahrgangsstufe, eure Schule und gemeinsame Erlebnisse.Und weil man auch Jahre später gern nochmal darin blättert, soll das Abibuch natürlich etwas ganz besonderes sein.

Der Inhalt

Eine Abizeitung kann man mit viel unterschiedlichem Inhalt füllen. Wofür ihr euch aber im endeffekt entscheidet, liegt natürlich ganz bei euch. Da es aber die Abizeitung aus eurem Jahrgang ist, sollte mindestens von jedem Schüler ein Steckbrief vorhanden sein. Dabei ist es immer lustig, wenn man ein Kinderbild und ein aktuelles Bild als Vergleich hat. Natürlich wird keiner zu etwas gezwungen.

Bestimmt habt ihr Lehrer oder Schüler, die besonders lustige Sprüche während eures Unterrichts gebracht haben oder für die eine bestimmte Wortwahl typisch sind. Über die Jahre werden sich sicherlich ein paar lustige Zitate angesammelt haben.

Vielleicht hat einer eurer Mitschüler ja bereits eine solche Spruchsammlung angelegt oder versucht am Anfang des Jahres eine solche anzufertigen. Widmet diesen Sprüchen doch die ein oder andere Seite in eurer Zeitung.

Als Tipp: Besprecht vorher eure Zitate mit den Lehrern. So vermeidet ihr Missverständnisse oder auch verärgerte Lehrer.

 

Umfragen über eure Mitschüler macht das Abibuch interessanter. Passt  jedoch immer auf, dass ihr keinen eurer Mitschüler oder Lehrer kränkt, Fragen nach dem unbeliebtesten Mitschüler beispielsweise solltet ihr lieber raus lassen.

Fragen für eure Lehrer könnten sein:

  • wer ist euer Lieblingslehrer
  • bei welchem Lehrer kann man am besten spicken
  • mit welchem Lehrer würdet ihr gerne mal was trinken gehen
  • welcher Lehrer schweift im Unterricht am meisten ab

und für eure Mitschüler

  • wer ist die lustigste Person
  • wer hat den ausgefallensten Kleidungsstil
  • wer kommt immer zu spät/ hat die besten `zuspät kommer´ Ausreden
  • wer wird mal Olympiasieger
  • wer ist der nächste Picasso

 

Auch Fotos machen sich gut in der Abizeitung. Sei es von eurer Mottowoche, Ausflügen oder Kursfahrten die ihr in eurer ganzen Schulzeit gemacht habt. Am übersichtslisten ist es, wenn ihr jeweils eine  oder mehrere Seiten einem Thema widmet.

Natürlich könnt ihr auch noch vieles weitere in eure Abizeitung reinnehmen, wie zum Beispiel Lehrersteckbriefe, Berichte über Projekte oder selbstgeschriebene Gedichte. Das liegt, wie schon gesagt, ganz bei euch, beziehungsweise dem Komitee.

 

Die Umsetzung

Natürlich müsst ihr eure unterschiedlichen Seiten auch noch gestallten. Dafür empfehlen wir euch die Nutzung von Adobe InDesign. Auf den ersten Blick sieht das ganze etwas kompliziert aus, aber wir haben für euch ein paar Tutorials gemacht, die euch bei der Fertigstellung helfen werden.

Klickt dafür einfach auf das Video unten.

PS: Weitere Themen für die Abizeitung findet ihr in der Checkliste der Abizeitung unter Downloads.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.