Tag 55

Studium Angewandte Informatik

Du interessierst dich für den Einsatz von Computern und der Umgang mit ihnen bereitet dir Freude? Dann ist vielleicht dieses Studium die richtige Wahl.

 

Im Studium für Angewandte Informatik lernst du in den ersten drei Semestern die technischen sowie mathematischen Grundlagen der Informatik. Die Anforderungen dieser Branche ändern sich rasant deshalb ist es wichtig, sich fundiertes Grundlagenwissen anzueignen. Neben dem Umgang mit Rechnerstrukturen, Daten und komplexen Entwicklungsprozessen sind Programmierung, Mediendesign, BWL und Webapplikationen sehr relevant.

 

Nach diesen drei Semestern hast du die Möglichkeit zwischen verschiedenen Schwerpunkten zu wählen. Häufig bieten Hochschulen Wirtschaftsinformatik, Medieninformatik, Computergrafik und Ingenieurinformatik an, jedoch können die Schwerpunkte der Hochschulen immer variieren.

 

In diesem Studium ist eine Praxisphase und teilweise sogar ein ganzes Praxissemester integriert, um Erfahrung in einem Unternehmen zu sammeln.

Wenn du nicht direkt nach dem Bachelor ins Berufsleben eintauchen möchtest, dann ist auch ein Master Studium möglich.

 

Erfahrungsbericht zum Studiengang

Pascal (21 Jahre)

Universität Duisburg-Essen

Durch ein Praktikum und generellem Interesse an dem Studiengang, habe ich im Sommersemester 2016 begonnen Angewandte Informatik zu studieren. Es gab keine besonderen Bewerbungsverfahren und mit einer Studienzeit von 5 Semester lag ich noch in der Regelstudienzeit. In meinem Studium hatte ich viel Praxisarbeit, durch einen Nebenjob konnte ich mir dieses finanzieren. Ich empfehle jedem Computer-Fan und dem der Spaß hat, an komplexen Gedanken Prozessen, diesen Studiengang zu wählen.

Weitere Infos zu eigenen Erfahrung findet ihr in unserem Video.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.